[kostenlose 16GB TF-Karte] Tonbux ® Auto Kamera 2.7″ Zoll TFT Screen Weitwinkelobjektiv Full HD 1080P Car DVR Video Recorder camcorder mit G-Sensor, Loop-Funktion, super Nicht Mode

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
Bookmark the Permalink.

3 Comments

  1. 1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Fällt vor allem durch ihr hochwertiges Metallgehäuse und das schöne 3 Zoll Display auf. 16GB micro-SD im Lieferumfang enthalten!, 28. September 2015
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)

    Hallo!

    Ich möchte Ihnen/Euch hier meine Erfahrungen mit der Tonbux A100 Dashcam für das Auto, Motorrad, Busse oder LKW’s schildern.

    Spätestens seit dem Meteoriteneinschlag in Tscheljabinsk/Russland im Jahr 2013 und den zahlreichen dabei mit Dash-Cams aufgenommenen Videoaufnahmen sind diese Geräte ja in aller Munde.
    Das Dash-Cam Aufnahmen in Deutschland bei Unfällen inzwischen auch eine beschränkte Beweiskraft haben wird sicher ebenfalls zu deren weiteren Verbreitung beitragen.
    Beachten Sie aber bitte bei der Verwendung unbedingt die geltenden Gesetze (Bundesdatenschutzgesetzt etc.).

    Die Kamera wird in einer stabilen Kartonverpackung geliefert die einen guten Transportschutz bietet.
    Im Lieferumfang sind neben der Kamera ein KFZ-Adaper mit einem gut 3,5 (!) Meter langen Kabel (reicht in einem nrmalen Auto locker bis zur Heckscheibe), ein 80cm langes mini-USB Ladekabel und eine Haltevorrichtung für die Scheibe enthalten.
    Leider wurde als USB Steckervariante die veraltete Mini-Version gewählt statt der heute üblichen micro-USB Stecker.
    Außerdem wird eine Kurzanleitung mitgeliefert, die nur auf Englisch und einer asiatischen Sprache vorhanden ist.
    Sie macht ihrem Namen leider alle Ehre und erklärt nur knapp und teilweise sehr unverständlich die wichtigsten Funktionen.
    Hier sollte der Anbieter deutlich nachbessern.

    Unverständlicherweise fehlt auch hier ein mini-HDMI Kabel, so dass man nicht einfach und schnell seine Ergebnisse präsentieren kann.

    Gefreut habe ich mich dagegen, dass dem Paket noch eine 16GB Class10 micro-SD-Karte beilag.
    Das ist das erste Mal beim Test einer Dashcam, dass ein Anbieter so umsichtig ist und eine solche Karte mitliefert die für den Betrieb absolut notwendig ist..

    Die Kamera wiegt ohne Gehäuse und micro-SD Karte knapp 126 Gramm.
    Sie ist 8,5cm breit, 5,4cm hoch und mit Objektiv circa 3,5cm tief.
    Die Halterung bringt noch mal 26 Gramm auf die Waage, was zu einem Gesamtgewicht von gut 152 Gramm mit eingesetzter micro-SD Karte führt.
    Das im Vergleich zu anderen Dashcams höhere Gewicht lässt sich mit der Materialwahl begründen
    Die Kamera hat ein Vollmetallgehäuse, das extrem hochwertig und außerordentlich gut verarbeitet ist.
    Die gesamte Qualitätsanmutung ist überdurchschnittlich gut..

    Das Farbdisplay misst 6,5cm in der Breite und 4cm in der Höhe.
    Damit ist es ein 3,0 Zoll Display, das etwas größer als ist als alles was ich bisher im Bereich Dashcams in der Hand hatte.
    Für die Motiverfassung und Aufnahmekontrolle ist das Display damit super geeignet.

    Auf der Vorderseite befindet sich lediglich das 170° Weitwinkel-Objektiv und ein kleiner Lautsprecher.
    Auf der Rückseite sind rechts neben dem Display und der Status-LED keine weiteren Funktionen untergebracht
    Auf der linken Gehäuseseite (vom Display aus) sind neben dem micro-SD Slot (Fat32 bis max. 32GB) noch 3 Tasten für Up/Menü//Down/ angebracht.
    Rechts am Gehäuserand sind die Tasten für OK/Mode/Lock/Power vorhanden.
    Auf der Oberseite befindet sich ein mini-HDMI-Port für die Wiedergabe auf TV’s, PC’s etc, der Gewindeanschluss für den Halter und ein mini-USB Ladeport.
    Auf der Unterseite sind das Mikrofon und ein Resetknopf zu finden.

    Mit der Menütaste kann man durch kurzes Drücken das Setup für den jeweiligen Betriebsmodus (Video/Foto/Wiedergabe) oder das System-Setup aufrufen.
    Mit der Mode Taste schaltet man durch die drei genannten Betriebsmodi.
    Die Lock-Taste sichert die Kamera gegen versehentliche Bedienung ab

    Der bereits eingesetzte, nicht wechselbare Lithium-Akku verfügt laut Herstellerseite über 400mAh.

    Mit der Kamera können .jpg-Fotos in 12/10/8/5/3MP/2MP und 1,3 Megapixel sowie in VGA aufgenommen werden.
    Die folgenden Videoauflösungen sind möglich (50Hz oder 60Hz):
    1080P (1920 * 1080 )
    720P (1280 * 720 )
    WVGA ( 848 * 480 )
    VGA ( 640 * 480)
    Die erzeugten Dateien liegen im bekannten .mov-Format (H.264) vor.

    Die folgenden Menüpunkte sind verfügbar:
    (zum Teil schlecht bzw. gar nicht übersetzt, ich habe die Fehler mit übernommen)

    Im Videomodus

    Auflösung (1080p/720p/WVGA/VGA)
    Loop Aufnahme
    HDR
    Belichtung
    Movement Detection (=Bewegungserkennung)
    Rekordaudio
    Datumsanzeige
    Gsensor Set (Gravitation)
    Kennzeichen
    Parking Monitoring

    Im Bildmodus:

    Aufnahmemodus
    Auflösung
    Fortsetzen
    Qualität
    Schärfe
    Weissbalance
    Farbe
    ISO
    Belichtung
    Stabilisierung
    Schnelldurchlauf…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  2. 1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Preisgünstige Dashcam mit brauchbarer Leistung, 31. Oktober 2015
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: [kostenlose 16GB TF-Karte] Tonbux ® Auto Kamera 2.7″ Zoll TFT Screen Weitwinkelobjektiv Full HD 1080P Car DVR Video Recorder camcorder mit G-Sensor, Loop-Funktion, super Nicht Mode (Camera)
    Diese Rezension bezieht sich auf dieTonbux ® Auto Kamera mit 2.7″ Zoll TFT Screen.

    Ich habe schon einige Dashcams (meist aus dem preiswerteren Bereich) getestet und suche auch weiterhin nach preisgünstigen und trotzdem ausreichend leistungsfähigen Modellen, da dreistellige Preise für solch ein, von den meisten Anwendern eher als Spielzeug genutztes Gerät m.E. Verschwendung sind. Diese Kamera wurde mir als Testexemplar vom Anbieter zur Verfügung gestellt.

    Die Kamera wird in einem robusten weißen Karton mit Magnetverschluss geliefert. In einem Schaumstoff-Formteil liegt die Kamera sehr gut geschützt. Neben dem Fuß mit Saugnapf liegt ein sehr langes mini-USB-Kabel für den Zigarettenanzünder bei. Der Strecker für den Zigarettenanzünder hat einen zusätzlichen USB-Port, über den man noch ein anderes Gerät betreiben bzw. laden kann. Ein weiteres, kürzeres USB-Kabel, eine 16GB SD-Karte und eine Gebrauchsanleitung (englisch/deutsch) sind ebenfalls im Lieferumfang.

    Das Gehäuse macht eine sehr gediegenen Eindruck. Die Verarbeitung ist hervorragend, da wackelt nichts, keine ungleichen Spaltmaße. Die Vorderfront scheint aus pulverbeschichtetem Metall zu bestehen, der restliche Körper besteht aus schwarzem, matten Kunststoff. Das Display ist mit 2,7″ endlich mal so groß, dass man auch was erkennen kann. Links und rechts daneben sind die Bedien-Knöpfe; auch diese sind von angenehmer Größe und können sogar vom Fahrersitz problemlos bedient werden. An der Oberseite befinden sich der ein/aus-Schalter, der Knopf, der das Menu startet und je ein mini-USB und ein AV-Port. Links ist der Slot für die micro-SD-Karte und auf der anderen Seite befindet sich ein mini-HDMI-Port.

    Die Montage ist problemlos zu bewältigen: SD-Karte einstecken, das Gerät ans Ladegrät anstöpseln. Nach dem Laden einfach die Halterung arretieren und an der Windschutzscheibe befestigen. Die Einrichtung ist ebenfalls sehr einfach zu bewältigen. Man kann die Menusprache auf Deutsch einstellen. Dann noch schnell Datum/Uhrzeit und die Aufnahme-Optionen einstellen und alles ist betriebsbereit. Die Länge der Aufnahmesegmente kann man auswählen. Ich habe hier die geringste Länge von 3 Minuten gewählt. Hier würden mir Segmente von einer Minute noch deutlich besser gefallen. Hinter dem Rückspiegel angebracht fällt die Kamera kaum auf. Bei Bedarf kann man am oberne Scheibenrand das Ladekable verlegen, damit es die Sicht nicht stört; das ist aufgrund der Länge problemlos auch bei größeren Scheiben möglich.

    Die Aufnahmequalität in HD erscheint mir überraschen gut. Bei Dämmerung fängt die Cam leicht an zu schwächeln, aber die Aufnahmen sind trotzdem noch brauchbar. Bei Hell/Dunkel-Wechsel korrigiert die Kamera relativ schnell nach. Alles in allem für den günstigen Preis ein sehr überzeugendes Ergebnis.

    In Anbetracht der etwas unsicheren Rechtslage bei Unfall-Video aus der DashCam ist natürlich nicht sicher ob die Filmchen auch wirklich als Beweise verwendet werden können. Einen Versuch ist es aber zumindest wert und für einen selber ist es in jedem Fall ein Hilfsmittel um den Hergang nachzuvollziehen. Aus diesem Grund ist es auch sinnvoll, keine Filme über die komplette Fahrzeit zu erstellen, sondern in möglichst kleinen Segmenten zu filmen, dann kann man genau den Teil, der relevant ist auch heraus sortieren.

    Insgesamt gefällt mir diese relativ preiswerte und trotzdem wertige Kamera mit dem großen Display und ordentlicher Filmqualität sehr gut. Für dieses gute Preis-/Leistungsverhältnis gibt es fünf Sterne.

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  3. 3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Das fahrende Auge, 18. September 2015
    Von 
    Oli (Karlsruhe) – Alle meine Rezensionen ansehen
    (TOP 100 REZENSENT)
      

    Rezension bezieht sich auf: [kostenlose 16GB TF-Karte] Tonbux ® Auto Kamera 2.7″ Zoll TFT Screen Weitwinkelobjektiv Full HD 1080P Car DVR Video Recorder camcorder mit G-Sensor, Loop-Funktion, super Nicht Mode (Camera)

    Dashcams (zusammengesetzt aus „Dashboard“ (Armaturenbrett) und Camera) sind im Auto montierte Kameras die bei Bewegung des KFZ automatisch filmen.
    Geläufige Synonyme sind auch Autokamera, Carcamcorder oder „Russenkamera“.
    Letzteres begründet sich dadurch, dass Dashcams in Ländern des ehemaligen Sowjetunion schon beinahe zur Standardausrüstung eines jeden Fahrzeugs gehören, um Unfälle, Straf- und Gewalttaten sowie Versicherungsbetrügereien (die dort zur Tagesordnung gehören zu scheinen) zu dokumentieren.
    Man muss nur einen kurzen Blick in YouTube werfen und wird mit unzähligen witzigen, peinlichen aber auch erschreckenden Videos aus Russland überhäuft.
    Auch bei uns wird die Dashcam immer beliebter und viele Benutzer erhoffen sich eine verbesserte Beweisführung bei Unfällen und Fehlverhalten andere Verkehrsteilnehmer.
    Ob diese Aufzeichnung auch in Deutschland als Beweismittel zugelassen wird ist fraglich und wohl eher vom jeweiligen Fall abhängig.
    Doch Vorsicht – solche Aufzeichnungen können als Beweismittel auch gegen den Fahrer verwendet werden.

    – Ein wichtiger Hinweis zum Datenschutz
    Unbemerktes Filmen von Autofahrern und Fußgängern auf öffentlichen Straßen ist ein erheblicher Eingriff in das informationelle Selbstbestimmungsrecht und grundsätzlich nicht mit dem deutschen Datenschutzrecht zu vereinbaren.
    Es muss sichergestellt werde das die angefertigten Aufnahmen bis zur Löschung den privaten Bereich nicht verlassen haben, eine Zuwiderhandlung kann mit einem Bußgeld bis zu 300000 Euro bestraft werden.
    Ihr solltet also davon absehen, die Aufzeichnungen (nach russischen Vorbild) frei zugänglich ins Internet zu stellen.

    – Verarbeitung und erster Eindruck
    Die Verarbeitung sowie das Design der kleinen Dashcam hinterlässt einen hochwertigen Eindruck.
    Das Kunststoffgehäuse ist sauber verarbeitet und gibt keine Grund zu Beschwerde.
    Alle Tasten haben einen gut spürbaren Druckpunkt, nicht klappert oder wackelt.
    Die Saugnapf-Halterung zur Befestigung an der Windschutzscheibe wirkt etwas wackelig und instabil, hält die Kamera aber sicher an Ort und Stelle.

    – Inbetriebnahme, Betriebsmodi und Bedienung
    Vor der ersten Inbetriebnahme sollte der interne Akku mit dem mitlieferten KFZ-Adapter oder dem Mini-USB Ladekabel vollständig ausgeladen werden.
    Seitlich ist eine Micro-SD Karte zur Speicherung der Aufzeichnungen einzustecken und das Gerät durch einen kurzen Druck auf den Power-Knopf zu starten.
    Das Ausschalten der Kamera erreicht man durch ein längeres Drücken des selben Knopfs.
    Es besteht die Möglichkeit, die Aufzeichnung der Kamera bei Anschluss eines Ladekabels beim Start des Fahrzeugs automatisch starten zu lassen.
    Die Kamera verfügt über verschiedene Betriebsmodi (Videoaufnahme, Fotoaufnahme und Wiedergabe) die durch Drücken der Mode-Taste umgeschaltet werden können.
    Aufnahmen können manuell mit der REC-Taste gestartet werden, zur Verbesserung der Bilder verfügt die Kamera über einen zuschaltbaren LED-Blitz / zuschaltbares LED-Videolicht, welches im Verkehr natürlich nicht zu benutzen ist.
    Mittels der Pfeil-Tasten kann der digitale Zoomfaktor verändert werden, diese dienen ebenfalls zum Auswahl von Einstellungen.
    Die Navigation innerhalb der Einstellungs-Menüs ist wenig intuitiv, geht nach einer kurzen Eingewöhnungszeit aber leicht von der Hand.

    – Qualität der Aufnahme
    Die Aufnahmen sind in allen eingestellten Qualitätsstufen ruckel- und störungsfrei und entsprechen den Erwartungen.
    Der aufgenommene Ton wirkt etwas dumpf, ist aber durchaus gut hörbar und Sprache gut zu verstehen.
    Durch verschiedene Einstellungen wie z.B. Weißabgleich, Belichtung und Bildstabilisierung können die Aufnahme optimal an die örtlichen Gegebenheiten angepasst werden.

    – Videoausgänge
    Die Kamera besitzt eine AV sowie einen Mini-HDMI Buchse zum direkten Anschluss an ein Anzeigegerät.
    Beim Anschluss an eine PC kann ausgewählt werden ob die Kamera als Webcam benutzt werden soll.

    – Übertragung der Videos
    Beim Anschluss der Kamera an eine PC wird diese als Wechsel-Datenträger erkannt und die Videos können einfach kopiert werden.

    – Maße, Gewicht und technische Daten
    Die Auto Kamera misst ca. 110mm x 45mm x 30mm (inkl. Objektiv) bei einem Gewicht von 80g.
    LCD-Bildschirm: 2,7″ TFT
    Auflösung Pixel: 3M CMOS
    Objektiv: 148° HD-Weitwinkel
    Video-Auflösung: 1080P, 720P, WVGA, 480P
    Video-Format: AVI
    Loop-Aufnahme: 3 Minuten, 5 Minuten, 10 Minuten
    USB-Schnittstelle: USB2…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Kommentare sind geschlossen.